Sehenswertes in Meißen mmmmmmmm
Blick zum Meissner Dom

Ungefähr 15 Kilometer Wegstrecke ist es bis nach Meissen. Meissen darf für sich in Anspruch nehmen, die Keimzelle Sachsens zu sein und das liegt nicht nur an der Entstehung des Meissner Porzellans. Die Gründung der Burg >Misni< durch Kaiser Heinrich I. im Jahr 929 als Stützpunkt für die Expansion gen Osten markiert den Beginn der ältesten deutschen Siedlung auf sächsischen Boden.

Der Nachfolgebau jener Burg, die spätgotische Albrechts-burg ragt noch heute Seite an Seite mit dem Dom,weithin sichtbar über der Stadt auf. Nach einem Besuch auf dem Burgberg, der übrigens alle zwei Jahre im September Schauplatz eines Wein- und Erntefestes ist, bietet sich an den Roten Stufen, dem Weg in die mittelalterlichen Gassen der Stadt hinunter, die Einkehr zu Kaffe und Kuchen in die Konditorei Zieger an - es sei denn man will gleich in die historische Trinkstube Vincenz Richter, eine der ältesten Weingastätten in Deutschland.