Sehenswertes in Pillnitz mmmmmmmm

Maria am Wasser in Hosterwitz
Während August der Starke von seiner Residenzstadt zum Lustschloss nach Pillnitz noch mit der Gondel fuhr, benutzen heutige Besucher, von Dresden kommend, den Schaufelraddampfer der "Weissen Flotte".
Nicht immer geht es dabei ruhig zu; die Musikdampfer lassen feucht-fröhliche Stimmung aufkommen. Wenn die kleine Schifferkirche Maria am Wasser in Hosterwitz erreicht ist, zeichnen sich auch schon die Türme des Pillnitzer Schlosses ab.

Schloss und Park waren für die heiteren Spiele - die "sans gêne", wie man am Hofe zusagen pflegte - bestimmt. Diese Lustgartenanlage bildete die Kulisse für prunkvolle Feste, wie sie der Kurfürst oft und lang anhaltend liebte.